Anfangen mit LARP

LARP ist ein tolles Hobby. Es ist unglaublich kreativ und kommunikativ. Man ist viel an der frischen Luft und lernt jede Menge Menschen kennen. Du Kochst oder nähst gerne? Du spielst ein Instrument oder kannst Tanzen? Du bist ein toller Handwerker oder Modelbauer. Vieleicht kannst du Zaubern, Jonglieren oder bist ein guter Schauspieler. Was auch immer dich auszeichnet, im LARP kannst du es umsetzen. Aber keine Angst, auch wenn du keine dieser Fähigkeiten besitzt, bist DU herzlich bei uns wollkommen.

Um mit LARP anzufangen braucht es gar nicht viel. Auf gar keinen Fall eine schwere Rüstung und viele Waffen. Gutes Rollenspiel ist sehr viel mehr als der reine LARP-Kampf.

Zunächst empfehlen wir Euch, dass Ihr Euch generell mit dem Thema LARP vertraut macht. Sehr zu empfehlen ist dazu das LARP-Wiki, gerne beantworten wir aber auch deine Fragen auf einer unserer Stammtische.

LARP-Einsteiger bei Drakenstein

Neulinge können gerne über unsere Gruppe in das Hobby LARP hineinschnuppern. Generell empfehlen wir Euch dazu folgendes Vorgehen:

  • Kontaktiert uns via E-Mail.
  • Kommt zu einem unserer Stammtische, damit wir die Chance haben uns gegenseitig kennenzulernen.
  • Schnuppert als NSC bei einer unserer Tavernen ins LARP hinein.
  • kommt als NSC zu einer unserer eigentlichen Cons. Als NSC hat man die Möglichkeit verschiedene Rollenmuster zu spielen und zu testen.
  • Wenn Ihr jetzt sagt: LARP Ja und Drakenstein Ja, solltet Ihr Euch einen Spielercharakter ausdenken und mit uns zusammen als Spieler auf eine Con fahren. Und dann taucht ein in die fantastische Welt des LARP  ….

Du bist noch nicht Volljährig ?

Generell vertreten wir die Ansicht, das Larp ab 18 ist. Das liegt nicht daran, das wir Kinder nicht mögen oder sie gar als störend empfinden, sondern an der besonderen Aufsichtspflicht, die an uns (den Veranstalter) gestellt wird. Wir als Veranstalter können nicht kontrollieren, ob der Jugendliche Alkohol trinkt, sich nicht in Gefahr begibt oder sonst etwas tut, das er nicht darf. Erwachsene haften für sich und ihr tun selbst, Kinder und Jugendliche stehen jedoch nach §832 BGB unter besonderem Schutz.

Da wir selbst Eltern sind und andere Eltern und Minderjährige nicht ausschließen wollen erlauben wir die Teilnahme unter der Voraussetzung, das wir:

  1. den Jugendlichen kennen
  2. ein Elternteil oder eine Aufsichtsperson anwesend ist
  3. Einverständniserklärung der Eltern vorliegt
  4. Die Veranstaltung unserer Ansicht nach Kindgerecht ist. Das heißt: Wir werden die Teilnahme ablehnen, wenn viele Kämpfe, Gruseleffekte, wenig Schlaf, große körperliche Anstrengung, sonstige psychische Belastungen usw. zu erwarten ist
  5. Auch auf unseren Tavernen sind Jugendliche Willkommen, dürfen jedoch kein Alkohol verzehren und dürfen, je nach Alter, nur bis 22:00 Uhr (unter 16)  bzw. 24:00 Uhr (unter 18) bleiben.

Eltern mit kleinen Babys werden wir versuchen nach Möglichkeit einen abgelegenen Schlafplatz zu geben, werden aber auf die Ruhezeiten der Kleinen keine Rücksicht nehmen können.